Was ein Garten so braucht

Zu einem Garten gehören vielerlei Dinge. Durch meine umfassende Planungstätigkeit habe ich mittlerweile Kontakte zu verschiedenen Firmen. Wenn Sie also z.B. Pflanzen (Gehölze, Stauden, Gräser, Blumenzwiebeln, Bambus), Sämereien (Gemüse, Blumen), Pflastersteine (Naturstein, Klinker, Betonstein), Drahtschotterkörbe (= Gabionen), Außenleuchten (preisgünstig und schön), Gartenmöbel aus Holz und/oder Metall, Pflanzenkläranlagen, Dachbegrünungssysteme, Solarstrom für Beleuchtung und Wasserpumpen, eine Ausführungs- u./o. Pflegefirma benötigen, können Sie sich gerne an mich wenden.

Von folgenden Firmen kann ich Ihnen Referenzobjekte zeigen, die größtenteils mit mir zusammen entstanden sind:
Gehölze, Stauden, Gräser: Baumschulen Bosman – www.baumschulen-bosman.de
Sämereien aus biologischem Anbau: Fa. Bingenheimer Saatgut AG – www.oekoseeds.de
„Was ein Garten so braucht“ weiterlesen

Friedhofs- und Grabplanung

Hier geht das Herz auf

Friedhofsplanung ist für mich auch praktische Schöpfungsverantwortung. Hier kann dem Leben gedient werden – für die Trauernden genauso wie für BesucherInnen; aber auch für Tiere und Pflanzen. Handelt es sich doch bei Friedhöfen oft um recht große Areale inmitten von Bebauung oder zumindest in diese hineinragend.
Daher können durch entsprechende Gestaltung und Bepflanzung Lebensräume für zahlreiche Tiere und Pflanzen entstehen, die einen positiven Einfluss auf unsere Lebensbedingungen haben. Auch für einen trauernden Menschen können sich so lebensbejahende Momente ergeben, wenn z.B. ein singender Vogel in einer blühenden Wildkirsche sitzt. Und blühende Pflanzen erfreuen doch eigentlich jedes Herz !
Für die Bepflanzung eines Grabes eignen sich viele Blumenzwiebeln, Stauden und Kleingehölze, die neben Genuß für die Augen auch Insekten und Vögeln Nahrung bzw. Lebensraum bieten. Weitere Infos finden Sie in den Faltblättern ‚Umweltschutz – natürlich – auf dem Friedhof‘ und ‚Grabbepflanzung – natürlich – mit heimischen Pflanzen‘, die Sie bei mir anfordern können.
Nach meinem Verständnis soll ein Friedhof als Ort der Trauer den Hinterbliebenen den Weg zurück ins Leben ermöglichen.

Bauleitplanung

Wenn heutzutage Bebauungspläne o.a. aufgestellt werden, hat dies auch immer mit einem Blick auf die Natur zu tun. Für das Gelände wird eine ökologische Bilanzierung im Vergleich Bestand und Planung erstellt. Daraus entstehend die dann notwendigen Ausgleichsmaßnahmen, wie Baumpflanzungen, Dachbegrünungen, Heckenpflanzungen u.a..

Mein Bestreben bei solchen Planungen ist immer, den Ausgleich im eigentlichen Plangebiet zu erreichen.

Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass z.B. wiesenbrütende Vögel nach einer Bebauung mit Bäumen als Ausgleich ganz einfach ein Problem haben. Offene Areale können eben nicht adäquat durch Gehölzpflanzungen u.a. ersetzt werden. Eine gewisse Ausgleichsmöglichkeit – zumindest für die ‚flugfähigen‘ Tiere – bieten hier Dachbegrünungen, die auch ansonsten eigentlich nur Vorteile haben.